blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Erdgeschichte

Erdbachhöhle
Erforsch.2.T.
Kleingrubenl.
Wieder 1983/84
Wieder 1985/90
1991
1992
1992/93
Schwinde C

Herbstlabyrinth
Bärknochen
Entdeckung
Erforschung
Erschließung
Schauhöhle
Eröffnung
Steinbr.1952

Steinbr.1953

Erdb.Höhlen
Kleingrubenl.
Überraschungsl.

Kolb-Spalte

Dolinen

Karstgebiet

Schauhöhle
hoehle.ge-li.de

Geschichte der Entdeckung und Erschließung des Höhlensystems "Herbstlabyrinth - Adventhöhle"

VIII. Höhlenführung und -besichtigung

Schon am Eröffnungs-Wochenende konnten Ehrengäste, VIP-Karten-Besitzer und glückliche Gewinner einer Eintrittskarten-Verlosung die Schätze in der Unterwelt besichtigen, aber ab dem folgenden Wochenende stand die Schauhöhle für die Öffentlichkeit offen.

Für die Höhlenführungen ist folgender Modus eingerichtet worden:

  • Höhlenbesichtigungen finden nur Samstags und Sonntags und an hessischen Feiertagen statt (Ausnahmen an Freitagabenden sind möglich).
  • Die Führung dauert eine Stunde und beginnt immer zur vollen Stunde von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, in den Wintermonaten von 11.00 bis 15.00 Uhr.
  • Karten zum Preis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 14 Jahre, Gruppenkarte 90 Euro und Schulklasse 75 Euro können im Internet über www.proticket.de oder im Sozialamt bei der Gemeindeverwaltung erworben werden. Weitere Kartenverkaufsstellen sind: Gaststätte "Breitscheider Stuben", Café "Galerie" Breitscheid, Museum Erdbach
  • Es können jeweils nur 13 Personen, dazu der Höhlenführer und dessen Assistent, zeitgleich in die Höhle gehen. Deswegen sind die Karten limitiert und werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
  • Es gibt keine Parkmöglichkeiten an der Höhle. Parkplätze sind am Rathaus und an der Mehrzweckhalle in Breitscheid vorhanden
  • Der Eingang zur Schauhöhle führt durch einen 45 m langen Stollen über 125 Stufen 21 m in die Tiefe. Deshalb ist der Höhlenbesuch für Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Beschwerden, Kniegelenkserkrankungen oder anderen Gehbehinderungen nicht zu empfehlen
  • Die Temperatur in der Höhle beträgt 9 ° Celsius bei nahezu 100 % Luftfeuchtigkeit. Deswegen ist warme Bekleidung und festes Schuhwerk angeraten.
  1. Vorwort
  2. Fund von Höhlenbärknochen
  3. Entdeckung einer Höhle
  4. Erforschung des Höhlensystems
  5. Erschließungsplanung für die Schauhöhle
  6. Aufschluss der Schauhöhle
  7. Eröffnung der Schauhöhle
  8. Höhlenführung und -besichtigung
  9. Informationen zum Herbstlabyrinth-Adventhöhle-System

<<  >>

 

zurück zur Erdgeschichte von Breitscheid      o zurück zur Hausnamenliste


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.