blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  


Ernst Henn in memoriam (2)

Einsätzen in Frankreich und an der Ostfront, geriet er in amerikanische Gefangenschaft, aus der er 1945 zurückkehrte. Nach vorübergehender Ausübung des Maurerberufes bei der Breitscheider Firma Pfaff, kehrte er wieder in seinen eigentlichen Beruf zurück, wurde Straßenbaumeister in Kirn und Bacharach, bevor er 1951 die Leitung des Straßenbauamtes in Mayen übernahm. Dort ging er auch 1969 in Pension. Mit seiner zweiten Frau Ursula, seine erste Frau Hildegard geb. Weber verstarb schon 1957, verlebte er im dortigen Eigenheim seinen Lebensabend. Nun sollte nochmals ein Wechsel erfolgen, denn Ernst Henn wollte im Mai diesen Jahres seinen Wohnsitz in das Seniorenheim nach Herborn verlegen und damit in seine Westerwälder Heimat zurückkehren; das plötzliche Ableben verhinderte jedoch diese Absicht.

Ernst Henn hat trotz der räumlichen Trennung von seinem Geburtsort Breitscheid nie den Kontakt zu dem Ursprung seiner Arbeit, die im Westerwald verwurzelt ist, verloren. So ist im fernen Mayen gar mancher Artikel erschienen, der aus unserer gemeinsamen Heimat berichtet und selbst die Breitscheider Ortschronik wurde von dort aus noch überarbeitet und geführt.

Die Gemeinde Breitscheid verdankt Ernst Henn sehr viel. Seine Arbeit um und für die Erforschung der Heimatgeschichte bleiben über seinen Tod hinaus unvergessen und werden auch bei den kommenden Generationen die Erinnerung an vergangene Zeiten wachhalten. Ernst Henn hat sich mit seinen Arbeiten selbst ein Denkmal gesetzt, das diesen Mann unvergessen werden lässt.

Er ist zu den Wurzeln seiner Herkunft zurückgekehrt. Am vergangenen Samstag wurde er in Heimaterde gebettet und fand auf dem Breitscheider Friedhof seine letzte Ruhestätte.

Wir, die Bürger der Gemeinde Breitscheid, denken in dankbarer Erinnerung an das Schaffen von Ernst Henn und werden ihn darüber nicht vergessen.

Für die Gemeindevertretung
Manfred Thielmann
Vorsitzender

Für den Gemeindevorstand
Siegfried Dechert
Bürgermeister

<<

 

zurück zur Geschichte Breitscheids        o zurück zur Hausnamenliste


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.