Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de
 
www.alt-breitscheid.de  

Tonindustrie
Gründung
Entwicklung
Organisation
Sozialeinrichtung

Schamottefabrik
Aufbereitung
Formerei
Brennen
Werkstatt
Energie
Tongrube
Geologie
Vorgeschichte
Rohstoff
Abbau
Braunkohle
Geologisches
Geschichtliches
Gruben
Mechanisierung
Versorgung
Wasser
Verkehrswesen
Fuhrwerk
Drahtseilbahn
Bahn
Unglücke
Feuerschutz

Braunkohle - Geologisches

Im Wirtschaftsbereiche der Lahn, Dill und Oberhessen befinden sich zwei Ablagerungsgebiete von Braunkohlen. Das eine dehnt sich über den basaltischen Teil des Westerwaldes aus, das andere liegt auf dem Vogelsberge und in der Wetterau, östlich des Taunusrandes.

Das Braunkohlengebiet des hohen Westerwaldes hat einen Flächenraum von ca. 700 qkm, jedoch beschränkt sich der Bergbau seit längerem auf die im hohen Westerwald vorhandenen Vorkommen, d.h. auf den nördlichen Teil der eigentlichen Braunkohlenablagerung.

Über die geologischen Verhältnisse unserer engeren Heimat geben uns am sichersten die Erläuterungen zur Geologischen Karte Blatt Herborn Auskunft. Dort heisst es u.a.:

"Die im Bereiche des Blattes Herborn auftretenden Tertiärablagerungen stellen einen Teil der ausgedehnten Tertiär- und Basaltformation des Westerwaldes dar und gehören deren Ostrande an. Durch die nachtertiäre Erosion ist dieser Rand sehr zerschnitten und zerschlitzt worden. In allen grösseren vom Westerwald herabkommenden und der Dill zugehenden Taleinschnitten - im Bereiche der Karte der Erdbach - Breitscheider, der Amdorf - Schönbacher, der Hörbach - Guntersdorfer, der Fleisbacher und der des Ulmbachtales - dringen die älteren Gesteine tief in die überliegende Tertiär- und Basaltdecke ein. Gerade diesen Erosionsfurchen ist es zu verdanken, dass die Zusammensetzung und Lagerung des Tertiärs hier, am Rande seiner Verbreitung, sich weit besser beobachten lässt, als in den inneren Teilen der Decke, auf den wenig aufgeschlossenen und mit Zersetzungsrückständen des Basalts überschütteten Plateau des Westerwaldes selbst.
Das geologische Alter dieser Bildungen bestimmt sich durch die darin vorkommenden organischen Reste als oberoligocän oder untermiocän.


größer

aus: Schrift zum 50jähr. Jubiläum

>>

 

zurück zur Braunkohlengrube - zurück zur Arbeit - zurück zur Karte - zurück zur Liste


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.