Haus 6c

Bahnhof – Alt-Breitscheid


vom Schwarzen Weg aus


von der Hinterseite (Tongrube) aus

Das Haus wurde erbaut: „1913/14“
1920 war der Besitzer "Deutsche Reichsbahngesellschaft"
1933 war der Besitzer "Deutsche Reichsbahngesellschaft"

– In 1913/14 wurde das Bahnhofsgebäude in Breitscheid für die Bahn Haiger-Gusternhain errichtet. (Der hereinbrechende Krieg verhinderte auf lange Zeit den Bahnbau.)
(Ab 1.7.1917 wurde der Warteraum im Bahnhofsgebäude an die Gemeinde Breitscheid zur Unterbringung der Kleinkinderschule vermietet. –
Vom 1.7. 1920 bis 31.3. 1926 Schulraum für die unterste Schulklasse, die dann im neuerbauten kirchlichen Vereinshaus untergebracht wurde.
Bis zum Jahre 1929 wohnte dann der technische Eisenbahnsekretär Durchschlag im Bahnhof, ein Mann, der sich großer Beliebtheit im Dorf erfreute. Allzeit hilfsbereit trug er gern den Zugleuten abends ihr Gepäck von Erdbach herauf. Er wurde von hier nach Limburg versetzt.
s.216

Formenbau Firma Schreiner (seit 1963 auf diesem Grundstück) >>>

haus 6b hennzurück zur Karte – zurück zur Liste – haus 6d bott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *

interaktives alt-breitscheid