Haus 137

Leppse, Reeh Otto

     
Südseite          Nordseite

bitte anklicken
größer
Heinrich und Christiane Becker


Margret Bechtum, geb. Reeh, Elise Reeh geb. Schlicht

Entstehung des Hausnamens

Der Name: Lippse (Haus 137) ist genannt nach Philipp Küster, dessen Tochter 1822 den Joh. Jost Thielmann heiratete. Lippse Haus war am alten Schulweg (Medenbacher Weg). Weiteres..

Das Haus wurde erbaut: „alt (18.Jahrh.) “
1828 war der Besitzer „Stammhaus Küster (Philipp K. + 1823?) (Lippse)“
1853 war der Besitzer „Joh. Jost Thielmann We. ( geb. Küster)“
1890 war der Besitzer „Ab 1870 Johs.Henr. Thielmann (Vater? Von Förster Th. Lippse)“
1920 war der Besitzer „August Reeh (1906 gekauft v. Lippse)“
1933 war der Besitzer „Aug. Reeh Witwe L.u.H. „

Heute steht hier die Apotheke

*4) (Nachtrag Ortschronik): Der 1823 verstorbene Philipp Küster (Schmied), Sohn des 1739 von Wissenbach hierher gezogenen Hirten Johannes Küster hatte von den abgebrochenen Gebäuden der Alten Häuser (Ludwigsbronn) Eichenbalken gekauft zu einer Scheune; dann starb er. Seine Söhne bauten sich neue Häuser hiervon östlich dicht an Lippse Haus (137): Anton Küster erbaute Antons Haus und Joh. Jost Küster dicht daran sein Haus; da seine Frau eine geborene Reeh war, nannte man es Reehsches Haus (139). An Stelle dieser um 1826 erbauten kleinen Häuser entstanden 1929 die neuen. (Schreiner Emil Weyel und Otto Kolb). Sie hocken deshalb so dicht aufeinander.


Haus 136 Stohlz Ottmarzurück zur Karte – zurück zur Liste – Haus 138 Antons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *

interaktives alt-breitscheid