Haus 100

Fesch, Schmidt

Entstehung des Hausnamens

Fesch (Haus 100) sind in männlicher Linie ausgestorben; der Name führt zurück auf die Margarete Fesch, welche 1818 den nachmaligen Schultheiß Schmidt am krummen Weg heiratete. Neben dem oberen Hennings Haus liegt das Stammhaus Fesch.     Weiteres..

Das Haus wurde erbaut: „angebaut“
1828 war der Besitzer „Johs. Schmidt (derselbe) (Frau geb. Fesch)(ab 1833) “
1853 war der Besitzer „Johs. Schmidt I. (Schultheiß 1837) (1833 durch Erbschaft) “
1890 war der Besitzer „Um 1911: Heinr. Schmidt “
1920 war der Besitzer "Gust. Hrch. Schmidt Ww. (Fesch) L.u.Häfn."
1933 war der Besitzer "Gust. Hrch. Schmidt Ww. (Fesch) L.u.Häfn."


Haus 99 dr gruss Trieschzurück zur Karte – zurück zur Liste – Haus 101 Fesch Thielmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *

interaktives alt-breitscheid