Dachdecker

aus der Ortschronik:
1832 erhielt die Kirche einen neuen achtkantigen Turm, den heutigen (der alte war vierkantig), ferner ein neues Kirchendach und ein neues Glockengestühl; Kosten 850 Gulden. –

aus der Ortschronik Seite 192b:
Das Haus wurde fertiggestellt. Das Meiste haben wir selbst gemacht. Bis 1 Uhr nachts haben wir auf dem Dach mit Lampen gearbeitet.


Dachdecker Emil Albert und Rudolf Thielmann

 

 

zurück zur Arbeit                  zurück zur Übersicht

2 Gedanken zu „Dachdecker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *

interaktives alt-breitscheid